Archiv für März 2013

„…wird jeder lautsprecher zur quelle von insubordination“ Berichterstattung aus Lübeck zum nicht-stattfindenden Naziaufmarsch

wenn staat und kirche das tanzen verbieten, wird jeder lautsprecher zur quelle von insubordination, jeder beat, jedes summen und jeder klang wird ein aufruf zur delinquenz.

Der heutige Tag zeigt wie wenig der Staat von der Kirche getrennt ist .Der morgige Tag ist ein Symbol, dass die Staatsferne der Medien ebenfalls of nicht gewährleistet ist. In Lübeck sollte eigentlich der jährliche Aufmarsch von NeoNazis stattfinden, dieser findet dieses Jahr nicht statt. Die Freie Radioinitiative Schleswig- Holstein will aber trotzdem eine Radioberichterstattung machen. Kritische Öffentlichkeit ist in Lübeck keine Selbstverständlichkeit. Im vergangenen Jahr haben Polizisten die Berichterstattung gleich selbst gemacht. In klassischer Staatsferne haben die GdPler den Innenminister, Polizisten im Einsatz usw. auf Sendung genommmen.

Wir wollen kein Polizeifunk, daher haben wir auch dieses Jahr wieder für Sendezeit gestritten. Am 30.03.13 von 13-16h werden wir daher Gegenöffentlichkeit im Medium der Öffentlichkeit herstellen. Staatsferne muss erkämpft werden.

Zeckenfunk und Redaktion Löwenzahen in Kooperation auf dem Offenen Kanal Lübeck am 30.03.13 von 13-16h Livestream unter http://www.okluebeck.de/hl/hoeren/livestream/ und im Freien Senderkombinat ab 17h unter www.fsk-hh.org

Freie Radioinitiative Schleswig-Holstein

husten, schnupfen, heiserkeit… tut uns leid aber löwenzahn ist auch davor nicht gefeit. sendung fällt aus